Petra WK 288, Das Wesentliche eines Wasserkochers im funktionalen Design

Einfacher guter wasserkocher. Ein rotes kontrolllämpchen für den eingeschalteten zustand fehlt leider. Manchmal warte ich vergeblich auf die automatische abschaltung des siedevorganges, kocher schaltet erst nach 1,5 minuten sieden ab, was ich viel zu lange finde. Griff macht einen etwas labberigen eindruck (biegt sich etwas), ist aber voll funktionstüchtig. Der deckel läßt sich nur durch kräftigen druck auf die taste am griff öffnen. Dabei stört es mich, dass dies unmittelbar nach dem aufkochen des wassers durch eine eingebaute sperre behindert wird. Erst durch sehr hohen kraftaufwand auf den knopf öffnet sich der deckel. Ich benötige das, um nach dem aufkochen des wassers etwas kaltes wasser hinzuzufügen, da mir mein tee besser schmeckt, wenn ich ihn mit nur 90 bis 95 grad celsius aufbrühe (grünen tee mit 70 grad). Auch läßt sich der kocher etwas schlechter reinigen (entkalken) als mein alter, da der deckel sich nicht ganz so weit öffnen läßt und damit den zugang mit der bürste erschwert. Alles andere, insbesondere das absetzen auf das unterteil funktioniert sehr gut.

Für meine zwecke bestens: 5 sterne. Habe den wasserkocher erst 2 wochen in betrieb, wie zu erwarten keine verschleisserscheinungen – mechanik und elektrik einwandfrei. Tatsächlich muss man das wasser bei geschlossenem deckel langsam ausschenken, da sonst was neben der tülle herausläuft. Alternative: deckel vorher öffnen, dann sieht man was kommt. Da ich aber meist nicht mehr als nen halben liter koche, gibt es kein problem. Der deckel tropft kondensiertes wasser ins gerät und nicht daneben – sehr löblich. Innendrin riecht und rostet nix, kein plastik weit und breit (ausser deckel). Daher perfekt neutraler wassergeschmack. Klar wird der edelstahlbehälter heiss, das weiss man aber bevor man kauft. Zudem ist das im kinderfreien haushalt kein problem.

Prima wasserkocher ohne schnickschnack. Habe einen wasserkocher ohne wasserstandsanzeige gesucht, welche irgendwann undicht wird und ständig verkalkt, und ohne sonstige elemente im inneren, die ebenfalls verkalken. Der von petra hat diese grundbedingung erfüllt: ein einfacher kocher mit schlichtem edelstahlbehälter ohne ecken und kanten. Er läuft seit ungefähr 15 monaten und wird sehr häufig beansprucht (grob geschätzt 10x täglich mit meist geringer wassermenge). Während viele hersteller immer weiter aufrüsten mit temperatureinstellung, lämpchen, led-effekten und anderem gedöns, hat dieser hier tatsächlich alles weggelassen, was nicht zwingend für den betrieb nötig ist. Das fehlende lämpchen ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber letztlich – wie so viele funktionen heutzutage – überflüssig, da man sofort hört, wenn das gerät aufheizt. Der schalter sieht etwas komisch aus, ist aber prima zu bedienen: kocher auf die platte stellen und beim loslassen mit der hand drantippen. Ebensoleicht lässt er sich wieder ausschalten, falls man das will. Entkalken geht wegen des einfachen designs ebenfalls super: etwas zitronensaftkonzentrat rein, warten, ausspülen. Hier sind die Spezifikationen für die Petra WK 288:

  • Inhalt: 1,7 L
  • Otter-Controller
  • 360° drehbar
  • Bedienung mit nur einer Hand möglich
  • Integriertes Heizelement
  • Ein-/Ausschalter
  • Automatische Abschaltfunktion bei erreichter Temperatur

Guter kocher mit sicherheitsmangel. Eins vorweg: wasserkochen tut er schnell und gut. Den abzug gibt es für den etwas spillerigen hebelschalter (wann der wohl abbricht?) sowie vor allem für die einhandöffnung per taste. Sollte man nie benutzen, wenn man gerade kochendes wasser bereitet hat, da sich der deckel mit einem ruck öffnet und dabei genau zwei tropfen kochenden wassers auf die hand schleudert. Wer dann vor schmerz oder schreck den kocher fallenläßt. Abhilfe: taste drücken und deckel mit der anderen hand festhalten. Aber wofür dann einhandöffnung?. Also vorsicht bei der bedienung, sonst gut.

Musste lange suchen, um ein gerät für meine bedürfnisse zu finden. Wollte einen behälter, bei dem sich auf knopfdruck sehr gut der deckel öffnen lässt, bei kochendem wasser enorm wichtig. Der behälter sollte aus edelstahl ohne heizspirale im topf sein. Außerdem keine zusätzlichen katen oder ecken, wo sich kalk absetzen kann. All die erfüllt der wasserkocher für einen überschaubaren preis.

Kommentare von Käufern :

  • Ein Langläufer unter den Wasserkochern
  • Einfach und gut – Deckel erneuert
  • Super Wasserkocher aus Edelstahl
  • Wasserkocher mit Edelstahltopf, ohne Gedöns. Leise. Keine Signal-Lampe
  • Guter Kocher mit Sicherheitsmangel
  • Guter, günstiger Wasserkocher

Wasserkocher mit edelstahltopf, ohne gedöns. 07 wasserkocher 1,7l besteht aus einem einfachen edelstahltopf ohne außen liegende füllstandsanzeige oder sonstigem gedöns. Alle wasserkocher, die ab werk “beschädigt” werden, um bspw. Eine füllstandsanzeige einzubauen, werden früher oder später genau an den sabotierten stellen undicht (sollbruchstelle; siehe [. ]wiki/geplante_obsoleszenz#geplante_obsoleszenz). 07 kann nichts undicht werden, weil es nur ein einziges loch oberhalb der maximalen füllstandsmarkierung gibt (dort ist 1 schraube). Besten Petra WK 288.00 Cordless Bouilloire Blanc 1800 W / 1,7 l (Import Allemagne)

buy-button-amazon-de