Sencor SWK 1811GR Wasserkocher : Günstig und gut

Trotz kleinen kritikpunkten. Den wasserkocher habe ich jetzt seit 2 wochen und bin sehr zufrieden. Davor hatte ich 3 jahre einen wasserkocher von aeg. Unterschiede zwischen dem sencor und aeg gibt es nicht, außer dass sencor etwas leichter ist und farblich schöner ist (aeg-wasserkocher war weiß). Der wasserkocher liegt gut in der hand, sieht super aus. Kleine kritikpunkte gibt es allerdings, die reine geschmackssache sind und mich jetzt nicht so sehr stören, dennoch möchte ich sie für andere interessenten erwähnen: der obere knopf zum Öffnen ist helllila, sticht also farblich ab. Beim drücken des knopfes öffnet sich die klappe nur halb, mit der hand muss man sie weiter öffnen, damit man das wasser gut einfüllen kann. Und die beschreibung ist nicht auf deutsch, aber jeder weiß ja, wie man einen wasserkocher bedient ;-).

Der wasserkocher ist schön groß, durch seine farbigkeit kommt etwas “frische” in die küche, er kocht natürlich auch das wasser, wenn es auch länger dauert, als bei meinem vorherigen kocher. Bei dem recht günstigen preis erwartete ich jedoch nichts besonderes, das brauche ich auch nicht. Aber: bei diesem kocher ist es jedoch so, dass der sensor recht unempfindlich reagiert – soll heißen, es dauert wirklich lange, bevor der sensor das längst kochende wasser bemerkt und sich ausschaltet. Wenn man den wasserkocher manuell ausschaltet, wird irgendwann der sensor ganz kaputt sein, außerdem ist das ja nicht sinn der sache. Es passiert mir aber ständig, dass ich das kochgeräusch höre, zum kocher gehe und um etwas zu überbrühen. Ja – und dann stehe ich da und stehe und stehe. . , bis der sensor endlich merkt, dass das wasser seit 30 oder 40 sec. Ansonsten ist der wasserkocher wie beschrieben, noch einmal würde ich ihn mit allerdings nicht kaufen.

Sencor SWK 1811GR Wasserkocher (Volumen 1,8 l / Doppelseitige Füllstandsanzeige / Dreifachsicherheitssystem / Grün)

  • Volumen 1,8 l
  • Doppelseitige Füllstandsanzeige
  • Abnehmbarer und waschbarer Schmutz- und Kalkfilter
  • Dreifachsicherheitssystem
  • Deckel mit Sicherheitsverschluss in geschlossener Stellung

Funktioniert und sieht schick aus. Habe ich auf arbeit zum tee zubereiten, brühe und 5- minuten- terrine. Funktioniert ganz gut das teil und sieht schick aus. Allerdings sollte man weniger als die 2000 watt nennleistung nicht nehmen. Ich hab hier zu hause einen braun wasserkocher der geht viel schneller heiß. Deshalb mache ich mit dem swk auch nur die menge wasser heiß die ich unbedingt benötige. Auf anfrage habe ich heute den unterboden fotografiert um zu sehen wieviel watt für den wasserkocher angegeben werden. Funktioniert immer noch und ich bin immer noch zufrieden.

Sencor SWK 1811GR Wasserkocher (Volumen 1,8 l / Doppelseitige Füllstandsanzeige / Dreifachsicherheitssystem / Grün) : Auf der suche nach einem neuen wasserkocher bin ich schlussendlich bei diesem modell gelandet. Großartige anforderungen an den wasserkocher hatte ich nicht, er sollte nur kein kleines vermögen kosten. Um kleine, farbliche akzente in der küche zu setzen, entschieden meine frau und ich uns für diesen wasserkocher in grün. In echt sieht der wasserkocher vom design her zwar genau so aus wie auf dem produktbild, allerdings ist die grüne farbe etwas heller. Ich möchte nicht “giftgrün” sagen, aber man kann den unterschied doch schon deutlich erkennen. Die abschaltautomatiken funktionieren wie beschrieben. Allerdings ist der wasserkocher nicht isoliert, so dass das gehäuse (vom griff abgesehen) ebenfalls heiß wird. An sich kein problem (bei einem wasserkocher aus plastik erwartet man ja nichts anderes), aber es sollte eben nicht unerwähnt bleiben. In einem haushalt mit kindern sollte der wasserkocher daher nicht unbedingt in griffhöhe der kinder aufgestellt werden (sollte, davon mal abgesehen, aber ein wasserkocher ohnehin nie).

buy-button-amazon-de